HISTORISCHES RATHAUS BERLIN-FRIEDRICHSHAGEN - EINES FÜR ALLE

Home Events AUSSTELLUNG: Baumkonzept Marktplatz/​Kirchplatz – Vorstellung/​Abstimmung der Vorentwürfe

AUSSTELLUNG: Baumkonzept Marktplatz/​Kirchplatz – Vorstellung/​Abstimmung der Vorentwürfe

12.11. – 3.12.2019
Öff­nungs­zeiten: Di 15-18 Uhr | Fr + Sa 10-13 Uhr | u.n.V.

Gale­rieraum im his­to­ri­schen Rathaus Fried­richs­hagen (Etage 1, Raum 2*)


Pres­se­mit­teilung

Markt- und Kirch­vor­platz Fried­richs­hagen

Der Markt- und Kirch­vor­platz befinden sich im Zentrum der Böl­sche­s­traße, die als zen­trale his­to­rische Achse den Ortskern Fried­richs­hagens in Berlin Köpenick bildet. Die gesamte Böl­sche­s­traße ist als Ensemble denk­mal­ge­schützt. Nach Bau­maß­nahmen im Stra­ßen­be­reich wurde durch das bezirk­liche Straßen- und Grün­flä­chenamt 2018 ein Gut­achten zum Zustand und zur Erhal­tens­wür­digkeit der Bestands­bäume sowie eine Kon­zeption als Grundlage für die Neu­pflanzung von Stra­ßen­bäumen in Auftrag gegeben.

Ferner wurde ein Gut­achten zur his­to­ri­schen Ent­wicklung des Markt- und Kirch­vor­platzes beauf­tragt, aus dem gestal­te­rische Ent­wick­lungen in ver­schie­denen Vari­anten abge­leitet wurden. Dies mit dem Ziel, an die His­torie anknüpfend, Standorte für das Pflanzen neuer Maul­beer­bäume im Gebiet auf­zu­zeigen, da diese lang­fristig als Stra­ßenbaum nicht weiter Ver­wendung finden sollen. In zwei Bür­ger­ver­samm­lungen wurden inter­es­sierten Bürgern im ver­gan­genen Jahr das Baum­gut­achten sowie die Gut­achten zum Markt- und Kirch­vor­platz (ver­schiedene Pla­nungs­va­ri­anten) vor­ge­stellt und dis­ku­tiert. Das Votum der Bürger für die Stra­ßen­baum­kon­zeption berück­sich­tigend erfolgen im Herbst diesen Jahres Neu­pflan­zungen in der Böl­sche­s­traße.

Für die weitere Gestaltung der beiden Plätze wollte sich das Straßen- und Grün­flä­chenamt zu gege­benem Zeit­punkt erneut an die Öffent­lichkeit wenden. Grund­sätzlich war bei den Bür­ger­ver­samm­lungen ein all­ge­meines Interesse zur Neu­ge­staltung zu erkennen.

Schmidt-​Seifert Land­schafts­ar­chi­tekten wurden mit der Wei­ter­ent­wicklung der Pla­nungen aus o.g. Gut­achten beauf­tragt, um die Attrak­ti­vität und Auf­ent­halts­qua­lität beider Plätze durch eine Neu­ge­staltung zu erhöhen. Dabei sollen die denk­mal­recht­liche Situation sowie die Belange der Anrainer und Bürger und die des Markt­be­triebes berück­sichtigt werden.

Über­ar­beitung der gestal­te­ri­schen Vor­studien

Die im Rahmen des o.g. Gut­achtens erstellten Vari­anten wurden mit dem Lan­des­denk­malamt Berlin abge­stimmt und mit einer detail­lierten his­to­ri­schen Analyse abge­glichen. Daraus ergaben sich für die weitere Planung fol­gende Vor­gaben:

Markt­platz:

  • Der Lin­den­rahmen um den Markt­platz soll erhalten bleiben und ergänzt werden.
  • Nördlich des Denkmals Friedrich II kann ein Maul­beer­baumhain her­ge­stellt werden.
  • Das Mosa­ik­pflaster soll wei­test­gehend erhalten bleiben.
  • Die Aus­stattung und Infra­struktur soll geordnet werden.

Kirch­vor­platz:

  • Eine Bepflanzung des Kirch­vor­platzes durch Maul­bee­ren­bäume kann nicht erfolgen, weil hier noch die his­to­rische Bau­sub­stanz des Ron­dells (Borde und Mosa­ik­pflaster) erhalten sind und weil der Kirch­vor­platz im Ensemble mit der Chris­to­pho­rus­kirche nie bepflanzt war.
  • Der his­to­rische Bestand an Borden und Pflaster des Kirch­vor­platzes soll erhalten bleiben.
  • Eine Stärkung der Ver­bindung zwi­schen Kirche und Kirch­platz ist wün­schenswert.
  • Keine Rodung der Bäume auf der Böl­sche­s­traße zur Frei­legung der West­fassade der Chris­to­pho­rus­kirche.

Auf Grundlage dieser Vor­gaben wurden neue Pla­nungs­va­ri­anten ent­wi­ckelt, die den Bürgern nunmehr zur Abstimmung und Mei­nungs­äu­ßerung vor­ge­stellt werden sollen. Dabei handelt es sich um vier Vari­anten für den Markt­platz und fünf Vari­anten für den Kirch­platz.

Ab dem 12.November 2019 besteht die Mög­lichkeit, diese Vari­anten online auf der Homepage des Bezirks­amtes Treptow- Köpenick von Berlin unter  –Straßen und Grün­flä­chenamt – Straßenbäume- Ent­wicklung des Baum­be­standes in der Bölschestraße-  ein­zu­sehen und abzu­stimmen.

Par­allel hierzu werden die Vor­ent­würfe ab dem 12.11.2019 bis zum 03.12.2019 im his­to­ri­schen Rathaus Fried­richs­hagen – Böl­sche­s­traße 87/88 – zur Ein­sicht und Vari­an­tenwahl aus­ge­hängt. Die Öff­nungs­zeiten sind jeweils dienstags von 15 bis 18 Uhr, freitags von 10 bis 13 Uhr und zusätzlich auch samstags von 10 bis 13 Uhr vor­ge­sehen.

Straßen- und Grün­flä­chenamt, 10.10.2019



Hin­weise

  * Für mobi­li­täts­ein­ge­schränkte Mit­bürger: Alle Ebenen des his­to­ri­schen Rat­hauses sind bar­rie­refrei mit einem Aufzug erreichbar. Zugang über den neuen Haupt­eingang – ehem. Tor­ein­fahrt.

Ände­rungen vor­be­halten – Bitte infor­mieren Sie sich vor Beginn der Ver­an­staltung über mög­liche Orts- & Ter­min­än­de­rungen.

Datum

Di 26 Nov 2019

Uhrzeit

15:00 - 18:00

Ort

Galerieraum, Etage 1* R.2

Mitveranstalter

Werbegemeinschaft Friedrichshagen e.V.
Werbegemeinschaft Friedrichshagen e.V.
Website
http://werbegemeinschaft-friedrichshagen.de

Nächstes Event

  • Zum Event
  • Datum
    Di 03 Dez 2019
  • Uhrzeit
    15:00 - 18:00
Scroll to top