HISTORISCHES RATHAUS BERLIN-FRIEDRICHSHAGEN - EINES FÜR ALLE

19 Uhr: Vortrag Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Im Rahmen eines kos­ten­losen und unver­bind­lichen Info-​Vortrags berät der Rechts­anwalt André Gruve dazu, wie eine Vor­sor­ge­voll­macht und eine Pati­en­ten­ver­fügung aus­zu­sehen hat und worauf besonders zu achten ist.

Der kos­ten­loser Info-​Vortrag am Di. 18. Juni um 19 Uhr im hist. Rathaus Fried­richs­hagen, Böl­schestr. 87/88, 12587 Berlin.

Anmeldung:  T. 030-556 89 90 oder direkt in der Fried­richs­ha­gener Filiale Münzel Bestat­tungen, Böl­sche­s­traße 108, 12587 Berlin, Tel. 030-64 555 66.

………………………………

Eine Vor­sor­ge­voll­macht und Pati­en­ten­ver­fügung stellen sicher, dass alles Wichtige geregelt ist.

Ein Unfall oder eine über­ra­schende schwere Krankheit können jeden, egal welchen Alters treffen. Wer regelt dann die per­sön­lichen Ange­le­gen­heiten, wenn man es selbst nicht kann? Oftmals trifft dann ein vom Gericht bestimmter Betreuer alle wich­tigen per­sön­lichen und finan­zi­ellen Ent­schei­dungen. Land­läufig meinen viele, dass in einer solchen Situation der Ehe- oder Lebens­partner oder die Kinder auto­ma­tisch befugt sind, für den Betrof­fenen ent­scheiden zu dürfen. Das ist ein Irr­glaube.

Wer für einen in einer der­ar­tigen Situation die per­sön­lichen und ver­mö­gens­recht­lichen Dinge regeln soll, kann man in einer Vor­sor­ge­voll­macht selbst bestimmen. Eine solche Vor­sor­ge­voll­macht sollte mög­lichst alle Even­tua­li­täten abdecken – dar­unter fallen bei­spiels­weise die Regelung der Gesund­heits­für­sorge und Finanzen. Bei Immo­bi­li­en­besitz ist es ratsam, die Voll­macht von einem Notar beur­kunden zu lassen. Eine Voll­macht kann jederzeit wider­rufen werden. Dabei sollte sich der Voll­macht­geber unbe­dingt das Voll­macht­ex­emplar zurück­geben lassen. Eine Pati­en­ten­ver­fügung regelt Wünsche zu medi­zi­ni­schen Behand­lungen, wenn man selbst seinen Willen nicht mehr äußern kann, und ent­bindet auf Wunsch Ärzte von deren Schwei­ge­pflicht gegenüber fest­ge­legten Per­sonen. Oft wird eine Vor­sor­ge­voll­macht mit einer Pati­en­ten­ver­fügung kom­bi­niert. Alle mög­lichen Situa­tionen zu über­blicken und den eigenen Willen schriftlich fest­zu­halten, ist schwierig. Schließlich wünscht sich jeder, dass in seinem Sinne gehandelt wird, wenn man es selbst nicht mehr zum Aus­druck bringen kann. Damit Sie sicher sind, dass Ihre Ange­le­gen­heiten im Ernstfall so geregelt werden, wie Sie es sich wün­schen, sollten Sie in gesunden Tagen Vor­sorge treffen.

Text/​Foto: Münzel-​Bestattungen


Hin­weise

* Für mobi­li­täts­ein­ge­schränkte Mit­bürger: Alle Ebenen des his­to­ri­schen Rat­hauses sind bar­rie­refrei mit einem Aufzug erreichbar. Zugang über den neuen Haupt­eingang – ehem. Tor­ein­fahrt.

Ände­rungen vor­be­halten – Bitte infor­mieren Sie sich vor Beginn der Ver­an­staltung über mög­liche Orts- & Ter­min­än­de­rungen.

Datum

Di 18 Jun 2019

Uhrzeit

19:00

Preis

kostenfrei/ Anmeldung erbeten

Ort

Hist. Ratssaal, Etage 3*
Kategorie
Münzel-Bestattungen

Veranstalter

Münzel-Bestattungen
Phone
030-64 555 66

Mitveranstalter

Rathaus Events
Rathaus Events
Website
http://rathaus-events.de/
Scroll to top