HISTORISCHES RATHAUS BERLIN-FRIEDRICHSHAGEN - EINES FÜR ALLE

Home Events 19 Uhr KONZERT – Sueye Park spielt Paganini, Bach, Milstein und Lipinski
Sueye Park-Konzert-Mai2ß19

19 Uhr KONZERT – Sueye Park spielt Paganini, Bach, Milstein und Lipinski

Ein Ausnahmetalent ihrer Generation.

Dass die erst 17-​jährige korea­nische Gei­gerin mehr als nur besonders talen­tiert ist, erkennt man schon an dem Umstand, dass sie bereits im jungen Alter von 15 einen Plat­ten­vertrag mit Sony hatte damit in der Welt-​Elite der Musik unterwegs ist.

Sie gewann erste Preise bei natio­nalen und inter­na­tio­nalen Wett­be­werben, zuletzt beim Inter­na­tio­nalen Spohr-​Wettbewerb in Weimar.

Sueye wurde 2000 in Süd­korea geboren und begann im Alter von 4 Jahren mit dem Violin­spiel Seit 2009 stu­diert sie an der Hoch­schule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin bei Pro­fessor Ulf Wallin.

Als Solistin war Sueye mit Orchestern wie der Bran­den­bur­gi­schen Sin­fonie, der Hei­del­berger Sin­fonie, der Staats­ka­pelle Weimar, der Bad Rei­chenhall Phil­har­monic und der Mag­de­burger Phil­har­monie unterwegs. 2011 trat sie im Alter von 11 Jahren als Solistin beim Komi­schen Opern­or­chester in Berlin auf.

Sie hat an ver­schie­denen Meis­ter­kursen teil­ge­nommen, wie zum Bei­spiel an der Inter­na­tio­nalen Keshet Eilon-​Meisterklasse in Israel, die von Ida Haendel und Ivry Gitlis unter­richtet wurde. 2016/17 trat Sueye auf ver­schie­denen Fes­tivals in Spanien, Frank­reich, Italien, der Schweiz und Deutschland auf (Schumann Fes­tival in Zwickau).

Es liegen umfang­reiche Auf­nahmen für Radio / TV in Korea, Israel, Spanien, Schweden und Deutschland vor. Sueye hat alle 24 Paganini Caprices für das CD-​Label BIS auf CD auf­ge­nommen. Sueye Park erhält Sti­pendien der Jürgen Ponto Stiftung der Com­merzbank von 2013-2016 und der Hans und Stefan Bernbeck-​Stiftung ab 2017. 2015 gewann sie eine Violine von Nicolas Lupot beim Wett­bewerb der Sin­fonima Foun­dation für Instru­mente in Mannheim. Sie spielt derzeit auf einer Violine von Fer­di­nando Gagliano, Neapel, 1758.

Das Konzert kon­zen­triert sich auf den Teu­fels­geiger Paganini und sein Ein­fluss auf spätere Kom­po­nisten.


Ein­tritt: 18 € zzgl. VVK-​Geb.
Tickets/​ Vor­verkauf: Thea­ter­kasse Fried­richs­hagen oder Sie richten Sie Ihren Reser­vie­rungs­wunsch schriftlich oder per Mail an: Volks­so­li­da­rität LV Berlin, VS Kultur, Stor­kower Str. 111, 10407 Berlin, Mail: vs-​kultur-​berlin@​volkssolidaritaet.​de


Hin­weise 

* Für mobi­li­täts­ein­ge­schränkte Mit­bürger: Alle Ebenen des his­to­ri­schen Rat­hauses sind bar­rie­refrei mit einem Aufzug erreichbar. Zugang über den neuen Haupt­eingang – ehem. Tor­ein­fahrt.

Ände­rungen vor­be­halten – Bitte infor­mieren Sie sich vor Beginn der Ver­an­staltung über mög­liche Orts- & Ter­min­än­de­rungen.

Datum

Do 23 Mai 2019

Uhrzeit

19:00

Preis

18 € zzgl. VVK

Ort

Hist. Ratssaal, Etage 3*
Kategorie

Mitveranstalter

Rathaus Events
Rathaus Events
Website
http://rathaus-events.de/
Scroll to top